Mike Zeidler

image-2

Ich war am 27.09.1964 im damaligen Osten von Berlin geboren worden. Mein Leben in der damaligen DDR war in vielen Momenten sehr herausfordernd für mich gewesen, da ich sehr schnell mit dem Drang nach FREIHEIT in mir berührt wurde. Ich erinnere mich, dass ich nie aus der materiellen Fülle schöpfen konnte. Als Kind besaß ich ein paar Rollschuh und war so glücklich darüber gewesen. Mit ihnen fuhr ich immer nur ein paar Meter und musste dann wieder die Räder neu auf montieren. Doch jeder Meter und dann jeder Meter mehr den ich (er)fahren durfte, erfüllten mich so sehr. Ich erinnere mich noch wie ich mit meinen Freunden alte Gegenstände sammelte, die wir wieder in Funktion brachten. Ich war ein Scheidungskind gewesen. Erlebte eine sehr bewegende Scheidung. Wuchs dann mit meinem Bruder, meiner Mutter und ihrem Neuen auf. Sehr schnell merkte ich, dass ich oft traurig gewesen bin, weil ich soviel Disharmonie im aussen und in mir fühlen konnte. Ich (ent)wickelte dann die Idee in Harmonie und Liebe die Menschen wieder zusammen zu führen. Diese Idee ist meine absolute Gabe. Auf diesem Weg erlebte ich meine eigene (Hoch)zeit mit der Mutter meiner einzigen Tochter Stephanie. Ich versuchte mich in vielen Dingen und bekam dann letztlich den Titel: Elektromeister. 1989 flüchtete ich mit meiner Familie über Ungarn in den Westen von Berlin. 1996 begann in mir der Drang nach INNERER BEFREIUNG. So veränderte sich dann vieles. Mein Schwiegervater verstarb 1998 und ich führte als Elektromeister die Geschäfte bis 2005 weiter. 1998 hatten wir unsere Ehe aufgelöst. Ich ging dann mit meiner Tochter nach Spanien und (ent)wickelte immer mehr den Weg der inneren Befreiung. Entdeckte immer mehr, dass mein wundervoller Lebensweg mich, über die vielen anderen Stationen, genau dorthin begleitete wo ich heute SEIN darf: auf dem magischen ZAUBERBERG im Süden von Spanien. Jetzt bereits als Opa von 2 so wunderbaren Kristallkindern. Jeder Moment in meinem Leben war so wichtig gewesen, auf meinem Weg nach Hause, zu Gott in in mir. Alles verändert sich immer noch, mit der Veränderung meiner Sichtweise. Ich bin so dankbar und liebe das innere Kind in mir…SO WIE ES IST!

Sarah Chahrour

Sarah mit Papagei

Ich hatte mich entschieden am 11.11.1983 in diese Welt hinein geboren zu werden und in Berlin-Wedding aufzuwachsen. Ich liebte es als Kind mit meiner Mutter Kekse zu backen und beim Kochen an ihrer Seite zu sein. Das ist auch heute meine Freude neues zu Kreieren und auszuprobieren. Deswegen entschied ich mich im Restaurant eine Ausbildung zu machen. Ich habe es auch unglaublich schön empfunden als Kellnerin mit Menschen in Kontakt zu sein. In der Küche konnte sich meine Kreativität entfalten. Nach meiner Ausbildung habe ich mich mit der Ernährung befasst, wie sie auf uns Menschen wirkt, welche Heilkraft pflanzliche Nahrung hat und wie sie schmeckt. Ich erkenne, dass Mutter Natur alles für uns bereit hält. Wir müssen auf nichts verzichten. Zum Beispiel die Süße einer Dattel oder von Stevia schmeckt, enthält Mineralstoffe sie schenken uns Kraft und Energie. Ich bin dankbar, dass sich mir dieser wunderbare Zauber dieses Berges und dieser Plattform zur Verfügung stellen und mir die Chance gibt mich in ihr zu verwirklichen neues auszuprobieren, Pflanzen zu verstehen und Menschenherzen und Gaumen zu verzaubern. Ich liebe gutes Essen und möchte diese Liebe von Herzen weiter geben.   

 

                                                          

 

  Stephanie Zeidler

Bild könnte enthalten: 2 Personen

Ich durfte das Licht der Welt am 20.05.1984 erblicken und hatte eine sehr schoene Kindheit. Wir waren an den Wochenenden immer im Garten in Neue Muehle oder an der Ostsee und die Ferien bin ich viel gereist mit meinen Grosseltern. Unter der Woche war ich oft bei meinen Urgrosseltern, da meine Eltern viel gearbeitet haben. Da ist es wieder, das System, wir arbeiten leider viel zu viel und vergessen dabei uns selber um unsere Kinder zu kuemmern und geben Sie ab. Mich eingeschlossen.

Deswegen ist es auch fuer mich so wichtig an den Projekten auf dem Zauberbergwerk mit zuhelfen, der Natur wieder ein Stueck naeher zu kommen und drum herum das Zwischenmenschliche nicht zu vergessen.

Ich wohne mit meinem spanischen Partner und unseren 2 gemeinsamen Kindern in einem ganz entzueckenden Dorf in der naehe von Malaga, abgesehen von den Projekten von meinem Papa arbeite ich in der Reisebranche und liebe es mich mit Menschen zu befassen, in der Zeit die ich nun schon hier bin habe ich fliessend Spanisch gelernt und kann mich auch gut auf Englisch verstandigen.

 

“si el plan no funciona cambia el plan pero no cambies la meta”